M Objekt Real Estate Holding GmbH

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

M Objekt Real Estate Holding GmbH & Co. KG | 6,0% Kupon | Fälligkeit am 21.07.2024

Unternehmensanleihe
Wertpapierprospekt (gebilligt am 24. Juni 2019, Luxemburg)
öffentliche Angebotsfrist: ab 08.07. - 19.07.2019
Stückelung: €1.000
ISIN / WKN: DE000A2XNRD

 

Zusammenfassung

Die Moreh oder "M Gruppe ist ein auf Gewerbeobjekte spezialisierter Immobilien- bestandshalter aus Saarbrücken.
Die M Gruppe vermietet hauptsächlich Gewerbeflächen in Deutschland. Bei einer erfolgreichen Vermietung ist die M Gruppe von der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit ihrer Mieter abhängig. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen ist daher maßgeblich von den wirtschaftlichen Geschäftsaussichten der entsprechenden Mieter getrieben. Die Fähigkeit ihren Verpflichtungen aus den Mietverträgen nachzukommen basiert auf der künftigen Geschäftsentwicklung der Mieter. Unter den Mietern der Gruppe sind zahlreiche Einzelhändler, weshalb neben der wirtschaftlichen Lage des deutschen Mittelstandes für die Gruppe insbesondere das Einzelhandelsklima und der Retailvermietungsmarkt eine wesentliche Rolle für die weitere Geschäftstätigkeit spielen.
Laut Unternehmenspräsentation (nicht Teil des Wertpapierprospekts) verfügt MOREH über ein Portfolio mit einem Verkehrswert von etwa € 77 millionen (Gutachten?) und plant eine Gesamtleistung von € 5,5 millionen.

 

Anleihe:
€ 35 millionen Debut-Bond zur allgemeinen Mittelverwendung (vor allem Ablösung bestehender Mezzanine-Finanzierungen, welche in den einzelnen Projektgesellschaften nachrangig zu Bankfinanzierungenn liegen) mit halbjährlichen Zinszahlungen. Die Anleiheemission kommt nur zustande, wenn ein Mindestvolumen von € 8 millionen erreicht wird.
Listing und Handelsstart sind im Freiverkehr der Börse München (ungeregelter Markt) geplant. Es liegt weder ein Emissionsrating noch ein Emittentenrating vor. Die Emittentin stellt kein Research und auch keine Planung zur Geschäftstätigkeit für Investoren zur Verfügung. Zu, Anleiheangebot liegen keine geprüften 2018 Jahresabschlusszahlen für die Emittentin oder die Geseamtgesellschaft vor. und ungeprüfter Konzernabschlüsse.

Kennzahlen nach HGB / FJ 2017 in €m
Emittentin/Konzern:
Umsatz                       0
Bilanzgewinn                 0
Eigenkapital                      0
Verbindlichkeiten                     0
Bilanzsumme                   0

 

Konzern (ungeprüft): Keine Angaben im Prospekt

 

Mitarbeiter:                            0

Covenants (Highlights)
Besicherung durch Verpfändung der Geschäftsanteile, Mindestliquidität, Nachvalutierungsverbot, Garantieversprechen Gesellschafter.

Da die Emittentin parallel zum Handel weiterhin Bonds zur Zeichnung anbieten kann (soweit nicht voll-platziert und bis zu einem Volumen von € 35 Millionen), könnten die Aussichten auf Kurssteigerungen limitiert sein.
Die Bonds werden nach deutschem Recht (Gerichtsstand Frankfurt am Main). Orderbuchmanager und Zahlstelle ist die Baader Bank, München. Portfolio Control GmbH, Starnberg und die Bayerische Börse AG agieren als Emissionsbegleiter.

 

Covenantstruktur:
- Keine Verschuldungsbegrenzung für den Konzern oder Emittentin und keine Beschränkungen bei Nutzung von Sicherheiten als Collateral für neue Kreditfinanzierungen (mit Ausnahme des selbständigen Garantieversprechens).
- Beschränkungen bei Veräußerungen wesentlicher Vermögenswerte: nur im Rahmen des selbständigen Garantieversprechens auch nicht in Bezug auf Transaktionen mit verbundenen Unternehmen.
- Drittverzug: nicht gegeben.
- Ausschüttungsbeschränkung: gegeben nur durch "persönliches Garantieversprechen" durch Herrn Müller. Gleichzeitig bestehen zwischen den Töchtern und der Holding keine Ergebnisabführungsverträge.
- Veröffentlichungspflichten: nur soweit gesetzlich vorgeschrieben (Bundesanzeiger)
- Finanzcovenants: nicht gegeben.
- Sicherheiten durch Treuhänder: Verpfändung der Anteile an Objektgesellschaften; Hinterlegung eines Betrages iHv. 3% des Zeichnungsvolumens +50k auf Treuhandkonto; Garantieversprechen des Gesellschafters hinsichtlich Aufrechterhaltung der Gesellschaftsverträge, Treuhandvertrages, Veräußerungen nur mit Gewinn, keine weitere Belastung der Grundstücke, keine Entnahmen, Transaktionen mit verbundenen Unternehmen zu fremdüblichen Bedingungen.
- Rückzahlungsoption (zugunsten Emittentin): zu 102 während der ersten 3 Laufzeitjahre; zu 101 im 4. Laufzeitjahr.
- Weitere übliche Covenants hins. Zahlungsunfähigkeit, Kontrollwechsel, Insolvenz.

 

Quelle: Prospekt der Gesellschaft zur Bondemission.

 
 
 
 

Kommentar hinterlassen